Aether Realm - Redneck Vikings From Hell

Aether Realm - Redneck Vikings From Hell

​Inspiriert von der Folklore der Nordlande und dem Banjo der Südstaaten - das sind Aether Realm mit ihrem Napalm Records-Debüt „Redneck Vikings From Hell“. Drei Alben haben die Jungs aus North Carolina nun bereits auf ihrem Zettel stehen.
Linkin Park arbeiten wieder an neuer Musik

Linkin Park arbeiten wieder an neuer Musik

Der tragische Tod von Linkin Park-Frontmann Chester Bennington stürzte eine weltweite Community in tiefe Trauer. Was daher zunächst undenkbar erschien, könnte nun schon bald Realität werden: Linkin Park arbeiten nun gemeinsam an neuer Musik.
Trivium - What The Dead Men Say

Trivium - What The Dead Men Say

​Neun Alben lang im Geschäft und noch lange kein Ende in Sicht: Auch mit „What The Dead Men Say“ festigen Trivium wieder ihren Stand in der Szene. Ohne großes Promotheater, dafür aber mit drei extrem knackigen Singles schürten Trivium die Vorfreude auf Platte Nummer 9.
Oranssi Pazuzu - Mestarin Kynsi

Oranssi Pazuzu - Mestarin Kynsi

Das finnische Gespann der Experimental Metaller Oranssi Pazuzu ist zurück und im Gepäck haben sie wieder einmal ein Machwerk, das nicht von diesem Planeten oder gar aus unserer Sphäre zu stammen scheint.
Nightwish - HUMAN.:II:.NATURE.

Nightwish - HUMAN.:II:.NATURE.

​In Vorbereitung auf ihr neuntes Studioalbum „HUMAN.:II:.NATURE.“ nehmen uns Nightwish mit in die Antike, wo die Musik geboren wurde. Seit inzwischen über zwei Jahrzehnten geben die finnischen Überflieger von Nightwish bereits den Ton in Sachen Symphonic Metal an.
In This Moment - Mother

In This Moment - Mother

​Spirituelle Selbstfindung mit Suchtgarantie: Auf „Mother“ schrauben In This Moment weiter am eigenen Stil, der Maria Brink zur Stimme des Lebenswandels macht. Wer schon „Ritual" mochte und den damit verbundenen Imagewechsel, wird hier mehr als hervorragend bedient.
Testament - Titans Of Creation

Testament - Titans Of Creation

​Die Zeit ist gekommen: Mit „Titans Of Creation“ entfesseln Testament den tosenden Thrash-Donner ihres dreizehnten Studioalbums. Die Bay Area lebt und gedeiht - auch nach 34 Bandjahren haben die Jungs von Testament noch nichts von ihrer Energie und ihrem unbändigen Willen verloren.
Ad Infinitum - Chapter I: Monarchy

Ad Infinitum - Chapter I: Monarchy

​Nicht unbedingt die beste Zeitspanne, um studiotechnisch zu debütieren - den Einstieg ins Musikgeschäft rocken Ad Infinitum mit ihrem „Monarchy“-Erstling dennoch gekonnt! Speziell dann, wenn Frontfrau Melissa ihr Growl-Persona nach außen kehrt, wird die ganze Schlagkraft deutlich.
Parkway Drive - Viva The Underdogs

Parkway Drive - Viva The Underdogs

​Der Australier spricht jetzt deutsch: Mit ihrer neuen Live-Platte „Viva The Underdogs“ wenden sich Parkway Drive ihrer deutschsprachigen Fanbase zu. Die gleichnamige Live-Sammlung zur aktuellen Konzertära bringt jetzt den gebührenden Abschluss.
Mit „Metallica Mondays“ gegen Quarantäne-Langeweile

Mit „Metallica Mondays“ gegen Quarantäne-Langeweile

​Immer mehr Künstler und Bands weichen aktuell gen Social Media aus, um die mangelnde Konzerterfahrung in den nächsten Monaten auszugleichen. Nun meldeten sich auch Metallica zu Wort, die kommenden April eigentlich in Südamerika unterwegs sein wollten.
Nightwish kündigen Amorphis als Tour-Support an

Nightwish kündigen Amorphis als Tour-Support an

Während sich die Welt aktuell merklich langsamer dreht, vor allem Musiker weltweit Alternativen für sich entdecken, ihre Musik und Leidenschaft an den Fan zu bringen, schrauben Nightwish hinter den Kulissen bereits fleißig an der konzerttechnischen Live-Umsetzung für das restliche Kalenderjahr.
Napalm Records: Info-Plattform zur Corona-Krise

Napalm Records: Info-Plattform zur Corona-Krise

​Bis einschließlich April wird es keine öffentlichen Konzerte geben, so viel steht fest. Um in Zeiten, in denen Künstler und Bands kaum Möglichkeiten sehen, sich selbst oder ihre Musik angemessen zu präsentieren, ist Zusammenhalt wichtiger denn je.
Todesgötter: Neuer Song von Lamb Of God

Todesgötter: Neuer Song von Lamb Of God

Coming in with a Bang: Bevor Lamb Of God im Mai ihre neue, selbstbetitelte Scheibe auf den Markt werfen, meldeten sich die US-Metaller gestern mit einer zweiten Single zurück. Schon „Checkmate", Song Nummer 2 von der neuen Platte, konnte mit gewohnter Brutalität begeistern.
Wolf - Feeding The Machine

Wolf - Feeding The Machine

Heavy Metal-Kracher gefällig? Nach sechs Jahren in Kreativabstinenz melden sich Wolf mit brutaler neuer „Feeding The Machine“-Platte zurück.Schon die ersten beiden Auskopplungen von „Feeding The Machine" waren lupenreine Kracher.
Body Count - Carnivore

Body Count - Carnivore

Body Count, die Pioniere des Rap Metal und Meister des Crossovers, sind zurück und legen mit „Carnivore" ein gar reißendes neues Album vor. Die Anti-Vegetarier rund um Mastermind Rapper Ice-T hauen ihre Zähne wieder tief in die Seele des Metal.
Crematory - Unbroken

Crematory - Unbroken

Ungebrochen, unbeirrt: Mit neuer Scheibe melden sich nun endlich auch die deutschen Gothic Metal-Pioniere von Crematory im neuen Jahrzehnt an. Insgesamt 15 teils krachende, teils emotional mitreißende Songs umfasst die neue Scheibe.
Burning Witches - Dance With The Devil

Burning Witches - Dance With The Devil

Geballte Heavy Metal-Frauenpower heißt es wieder auf dem aktuellen Album der Burning Witches. „Dance With The Devil“ erscheint am 6. März und lässt den Hexenberg wieder ordentlich headbangen.
Dark Fortress - Spectres From The Old World

Dark Fortress - Spectres From The Old World

Mit „Spectres From The Old World“ steht endlich das nächste Produkt der deutschen Black Metal-Schmiede Dark Fortress in den Startlöchern. Hierauf wollen sich Dark Fortress künstlerisch entfalten, neue Wege beschreiten und ausgiebig mit dem eigenen Sound experimentieren.
Neaera - Neaera

Neaera - Neaera

​Pausen sind da, um genutzt zu werden. Nach sieben Jahren kehren Neaera gestärkt auf die Bildfläche der Szene zurück, liefern mit dem selbstbetitelten Comeback passend das siebte Studioalbum der Karriere ab.
Ozzy Osbourne - Ordinary Man

Ozzy Osbourne - Ordinary Man

Der Prince of Darkness höchstselbst gibt sich mal wieder die Ehre und beschert uns zehn Jahre nach seinem letzten Machwerk ein neues Epos für die Ewigkeit. Jetzt folgt also endlich Solo-Partitur No. 12 - und die hat es ordentlich in sich!