Despised Icon - Purgatory

Despised Icon - Purgatory

Deathcore parle français - jedenfalls deutlich besser als Namika. Mit „Purgatory“ melden sich die Kanadier von Despised Icon nach dreijähriger Studiopause zurück! Eigentlich ein absolutes Wunder, dass wir uns im Jahr 2019 noch neues Material von Alex Erian und Co. in die Regale stellen dürfen.
Kunstgriff: 10 Metal-Bands mit eigenen Comic-Büchern

Kunstgriff: 10 Metal-Bands mit eigenen Comic-Büchern

Der Weg erscheint schon auf den ersten Blick nicht allzu weit; weg vom Metal und hin zur gezeichneten Kunst. Viele Bands der Szene nutzen seit Jahrzehnten diverse Güter des geschriebenen oder gezeichneten Wortes, um sich inspirieren zu lassen.
Slayer bekommen für

Slayer bekommen für "The Repentless Killogy" keine FSK-Freigabe

Kinostart verpasst? Dann muss das Slayer-Fanherz jetzt ganz stark sein: „The Repentless Killogy“ erscheint zunächst nicht auf DVD und Blu-ray. Zumindest in CD- und LP-Form erscheint die Live-Show aus dem Inglewood-Forum in Kalifornien pünktlich und planmäßig im Handel.
Blind Guardian Twilight Orchestra - Legacy Of The Dark Lands

Blind Guardian Twilight Orchestra - Legacy Of The Dark Lands

Samt Zwielichtorchester melden sich Blind Guardian mit einem Epos zurück, das ganze 20 Jahre lang in der Mache war. Heroische Symphonien, die unverblümt aufregend holde Prinzessinnen, tapfere Recken und furchteinflößende Kreaturen der Nacht besingen - das ist „Legacy Of The Dark Lands“.
Nile - Vile Nilotic Rites

Nile - Vile Nilotic Rites

Neues Nile, gewohnte Brutalität: Mit „Vile Nilotic Rites“ melden sich die Ägyptologen des Death Metal endlich wieder aus dem Studio zurück. Definitiv keine Platte für zwischendurch, gerade deshalb aber absolut einmalig und verdammt gelungen - das Besetzungskarussell hat sich hier definitiv ausgezahlt!
Eskimo Callboy - Rehab

Eskimo Callboy - Rehab

​Sushi schleift seine Jungens in den Entzug - doch wovon eigentlich? „Rehab“ ist einfach die logische Konsequenz aus gut 10 Jahren Nonstop-Party. Jib ihn! Als hätten die Jungens das Meme-Game nicht nur durchgespielt, sondern einfach selbst erfunden - ob man den Scheiß nun mag oder nicht.
Jinjer - Macro

Jinjer - Macro

Djent done right: Auch mit „Macro“ beweisen Jinjer wieder einmal, dass sie die unangefochtenen Meister des progressiven Core-Spektrums sind. Wer auch in 2019 noch keinen Schimmer hat, welch Monster sich hinter dem Namen Jinjer verbirgt, darf nun im feinen Stile gut 40 Minuten lang nachsitzen.
Infected Rain - Endorphin

Infected Rain - Endorphin

Kalorienarmes Futter für das eigene Glücksgefühl: Infected Rain bringen mit „Endorphin“ Album Nummer 3 auf den Weg und begeistern dabei mit überragender Experimentierfreude - der Herbst steht offenbar ganz im feurigen Zeichen des Modern Metal!
Life Of Agony - The Sound Of Scars

Life Of Agony - The Sound Of Scars

Es lebe der Groove: Mit „The Sound Of Scars“ beweisen Life Of Agony ein weiteres Mal, dass sie die unangefochtenen Meister des grungigen Crossover Metals sind! Roh, direkt, nicht alles perfekt und gerade deswegen so gut: Back to the roots done right.
Lacuna Coil - Black Anima

Lacuna Coil - Black Anima

Geradliniger denn je: Mit „Black Anima“ wagen sich Lacuna Coil noch deutlich weiter in treibende, energiegeladene Modern Metal-Regionen vor, ohne aber ihren Spirit zu verlieren. Modetechnisch zeigt man sich aber weiterhin stark dem Gothic zugeneigt.
Epica ehren

Epica ehren "Design Your Universe" mit Gold Edition

In 2019 markieren Simone Simons und ihre Jungs den zehnten Jahrestag ihres Ausnahmewerks „Design Your Universe“, mit dem sich die Band endgültig vom Label des nationalen Erfolgsgaranten verabschieden und als feste Größe innerhalb der internationalen Szene etablieren konnte.
Opeth - In Cauda Venenum

Opeth - In Cauda Venenum

​Mal Black, mal Death, doch stets progressiv in ihrem Schaffen - das sind die Schweden von Opeth. Album Nummer 13 zeigt die Nordmannen nun von ihrer rockigeren Seite. Wer es ganz besonders innig mit den Jungs hält, besorgt sich am besten direkt beide Versionen von „In Cauda Venenum“.
Of Mice & Men - EARTHANDSKY

Of Mice & Men - EARTHANDSKY

​Brutal und kompromisslos: Mit „EARTHANDSKY“ verabschieden sich Of Mice & Men noch weiter vom früheren Image und liefern derben Metalcore der alten Schule. Veränderungen müssen nicht zwangsläufig auch etwas ändern - fragt nur mal bei Of Mice & Men nach.
The Agonist - Orphans

The Agonist - Orphans

​Achtung, Spitze beabsichtigt: Alissa White-Gluz' Ex-Kollegen von The Agonist sind zurück - und lassen sich nicht von dem ganzen Theater der letzten Wochen aus der Ruhe bringen. Mit „Orphans“ legen die Melodic Death Metal-Kanadier nun überragend nach.
As I Lay Dying - Shaped By Fire

As I Lay Dying - Shaped By Fire

​Gut geölt läuft die Metalcore-Maschinerie nach jahrelanger Zwangspause endlich weiter - die Jungs von As I Lay Dying haben auch auf „Shaped By Fire“ kein Stück nachgelassen. Viele Fans haben der Reunion trotz aller Widrigkeiten mit fast strahlenden, erwartungsvollen Kinderaugen entgegengeblickt.
Korn - The Nothing

Korn - The Nothing

​Düster, emotional, roh: Die Nu Metal-Giganten von Korn wenden sich auf Album Nummer 13 wieder zusehends der finsteren Natur des Menschen zu und liefern die vielleicht eingängigste, kraftvollste und womöglich Korn-typischste Platte ihrer gesamten Karriere ab.
Sonata Arctica - Talviyö

Sonata Arctica - Talviyö

​Im Wandel der Zeit: Mit ihrem zehnten Studioalbum betreten Sonata Arctica musikalisch neue, alte Pfade und lassen den Power Metal früherer Tage endgültig zurück. Abwechslungsreich, musikalisch voll auf der Höhe und im Kern doch wieder typisch Sonata Arctica!
Kreuzfahrt des Thodes: Mit Megadeth zur MegaCruise

Kreuzfahrt des Thodes: Mit Megadeth zur MegaCruise

Der klassische Festivalground hat seine Grenzen längst aufgeweicht, inzwischen verschlägt es den gemeinen Metalhead auch gern mal in den Sommerurlaub. Auch Megadeth haben diesen Trend mitbekommen und laden nun zum feuchtfröhlichen Umtrunk zur MegaCruise ein.
Metallica ausgezeichnet

Metallica ausgezeichnet

Im Rahmen ihrer ausverkauften „WorldWired"-Tour spielten Metallica am vergangenen Wochenende in München. Nach der Show überreichte das Team von Universal Music International der legendären Metal-Band eine Auszeichnung für über 15 Millionen in Deutschland verkaufte Tonträger.
Tags:
Cantus Levitas: Leider noch etwas unter dem Radar

Cantus Levitas: Leider noch etwas unter dem Radar

Mit „Auf Grund" haben Cantus Levitas ihr erstes Stromgitarrenalbum auf den Markt geschmissen. Und eines steht fest, Freunde des gepflegten Folk Metal kommen hier definitiv auf ihre Kosten. Das Album macht richtig Spaß und sitzt 55 Minuten lang.