Bild: Greyscale Records

Paledusk unterschreiben bei Greyscale Records

​Es war nur eine Frage der Zeit, bis eines der vielen, vielversprechenden Indie-Labels auf die japanischen Kyushu-Durchstarter von Paledusk aufmerksam werden würde. Mit Greyscale Records hat sich nun eines dieser Labels die Dienste der chaotischen Core-Newcomer gesichert, die ihr Signing sogleich mit einer neuen EP zelebrierten. „Happy Talk" ist ab sofort auf allen Plattformen verfügbar, der gleichnamige Titeltrack samt Video ging ebenfalls in den frühen Morgenstunden online. Bereits zuvor polarisierten die fünf Musiker mit ihrem Mix aus Nu Metal, Industrial, EDM und Metalcore die gesamte Szene, sicherten sich mit Releases wie den beiden Mini-EPs „9 Smiles" und „Varied" allerdings schon in 2019 etliche Pluspunkte bei Fans von experimentellen Core-Gerüsten.

Auch auf Tour machten sich Paledusk bereits einen Namen in ihrer Heimat und Australien, als sie Bands wie Alpha Wolf, Polaris oder The Amity Affliction supporteten. Der Schritt hin zum fixen, international agierenden Label dürfte den Jungs um Frontmann Kaito, die beiden Gitarristen Daisuke und Tsubasa, Bassist Kazuki und Drummer Seiya nun endlich den verdienten Schritt nach vorn ermöglichen, um sich einer deutlich breiteren Masse präsentieren zu können.