Bild: Harvey W-F / Century Media Records

Mimi Barks feiert Century Media-Deal mit neuer Single

'N büschen Doom Trap mit deutschen Wurzeln gefällig? Als weibliches Pendant zu Crossover-Künstlern wie Ghostemane, Redzed oder Gizmo startete die gebürtige Ruhrpottlerin Mimi Barks bereits in 2019 im Underground durch, als sie den persönlichen und beruflichen Schritt von Berlin nach London wagte. Ihr Mix aus Metal, Industrial und Trap, den sie stets im Rap-Scream-Spagat beackert, kommt extrem fresh daher und kann sich schon jetzt locker mit den Größen des Genres messen. Kein Wunder, dass die Gute inzwischen längst mit Namen wie IC3PEAK gleichgesetzt wird - das Talent und Potential hat Mimi Barks definitiv, um das noch immer extrem nischige Doom Trap-Game in Zukunft zu dominieren.

Ein weiterer Sprung auf der Karriereleiter gelang Mimi Barks bereits vergangene Woche, als sie via Century Media Records ihren ersten Plattendeal unter Dach und Fach brachte. Für das gestandene Metal-Label soll Mimi demnächst ihr erster vollwertiges Album produzieren, bisher blickt die Wahllondonerin auf erst eine EP zurück. „Ich war schon kurz davor, alles hinzuschmeißen. Dann kam TEVAL mit dem Beat um die Ecke, dem Gegengift. Dieser Song bedeutet das Leben für mich. Dieser Song ist mein Comeback", kommentierte Mimi Barks ihren Deal und die neue Single „Back Off" via Century Media. Das passende Musikvideo ging bereits gestern an den Start, musste sich allerdings mit einem Strike herumschlagen und blieb den kompletten Vormittag lang gesperrt. Inzwischen kann der Clip jedoch wieder gestreamt werden.