Bild: Stephanie Cabral / Nuclear Blast

In Flames zelebrieren 20. Geburtstag von "Clayman"

​In 2020 ist eben doch nicht alles schlecht: Gleich zwei Jubiläen dürfen die schwedischen Ikonen von In Flames in diesem Jahr begießen. So wird die Band selbst 30 Jahre alt, während die gefeierte Millenniumscheibe „Clayman" ihren 20. Geburtstag feiert. Da fühlt man sich doch direkt selbst so richtig alt.

Wie dem auch sei, pünktlich zur doppelten Runde haben In Flames diverse Songs ihres fünften Studioalbums neu eingespielt und aufgenommen und präsentieren am 28. August die nachproduzierte 20th Anniversary Edition der Platte via Nuclear Blast. Die komplette Scheibe wurde ein weiteres Mal von Produzent Ted Jensen (Pantera, Deftones) glatt gebügelt und mit neuem Artwork versehen, das als modernes Update des klassischen Covers daherkommt. Zusätzlich bekommt die „Clayman - 20th Anniversary Edition" noch ein schickes neues, 16-seitiges Booklet spendiert, fährt diverse Bonustracks auf und soll generell in neuem Glanze erstrahlen.

Schon vorab veröffentlichten die Schweden jetzt den gleichnamigen Titeltrack im überarbeiteten Format, wie er letztlich auch auf der Platte zu finden sein wird. Ganze vier Tracks haben In Flames anlässlich ihres Jubiläums neu eingespielt, neben „Clayman" dürfen sich alle Fans auf neue Versionen von „Only For The Weak", „Bullet Ride" und „Pinball Map" freuen. „Als wir zurück ins Studio gegangen sind, um einige der Tracks neu aufzunehmen, wurden wir direkt in der Zeit zurückgeworfen. Wir waren gefühlsmäßig wieder an dem Tag, an dem wir zum ersten Mal die Songs zu 'Clayman' eingespielt haben", kommentierte Frontmann Anders Fridén das anstehende Jubiläum und die Idee, das Album teilweise neu aufzulegen.