Bild: Patricia Patah / Nuclear Blast

Helloween: Live-Kürbis fürs Heimkino

​Wer sich zwischen 2017 und 2018 zu den glücklichen Glückspilzen zählen durfte, die die sensationelle Live-Reunion der Speed Metal-Giganten von Helloween in Originalbesetzung hautnah miterleben konnten, ist zweifelsfrei zu beneiden. Als die Band vor gut drei Jahren bekanntgab, dass man sich erneut mit Kai Hansen und Michael Kiske am Mikrofon verstärken, eine umfassende Konzerttour spielen und sogar an neuem Material arbeiten wolle, stand vor allem die deutsche Metal-Gemeinde Kopf. Die Kürbisse hatten sich nach vielen, vielen Jahren endlich wiedergefunden - die Pumpkins United World Tour ward geboren. Jetzt, hoffentlich nicht allzu weit von neuem Studiomaterial der Hamburger Jungs entfernt, bringen Helloween dieses einmalige Live-Erlebnis ins Heimkino.

​Unter dem Titel „United Alive" haben die Speed Metal-Mannen um Stimmtrio Andi Deris, Michael Kiske und Kai Hansen mit Nachdruck versucht, die insgesamt 69 Shows weltweit bestmöglich auf den Punkt zu bringen - was ob der Menge natürlich kein Leichtes war. Ein gutes Jahr lang werkelte man am perfekten Output. Jetzt ist das Live-Event aus der Dose endlich bereit, um zu begeistern. Während die Aufnahmen aus der spanischen Hauptstadt als CD und Vinyl veröffentlicht werden („United Alive In Madrid"), dürfte wohl vor allem die Verwertung via DVD und Blu-ray ganz besonders interessant sein. Immerhin wird ein echt gutes Re-Live-Erlebnis erst durch das Visuelle komplettiert. Am 4. Oktober feiert das insgesamt vierfach adaptierte Machwerk endlich Premiere und wird wie gewohnt via Nuclear Blast vertrieben. Neben den drei enthaltenen Konzertaufnahmen, die sich aus Auftritten eben in Madrid, São Paulo und beim Wacken Open Air zusammensetzen und einen starken, rund dreistündigen Zusammenschnitt der gesamten Tour abbilden, wird die DVD- und Blu-ray-Version massenweise Bonusmaterial für alle Fans bereithalten. Von informativen Hintergrunddetails über Beiträge zur Technik der Bühnenshow bis hin zu einigen sehr persönlichen Interview-Momenten mit den Bandmitgliedern wird „United Alive" locker zum Must-Have eines jeden Helloween-Jüngern.

Wann genau wir mit neuem Studiomaterial der Band rechnen können, steht indes leider noch nicht fest. Um den Hype um das anstehende Heimkino-Live-Event aber nicht zu gefährden, dürfte die erste Single in Originalbesetzung allerdings noch ein wenig auf sich warten lassen.

Es war nicht einfach, diese unglaubliche Tour zusammenzufassen und so festzuhalten, wie es sich für uns angefühlt hat - daher die Idee, den größten Festival-Gig, die größte Arena-Show und das heißeste Club-Date zu filmen.

Michael Kiske via Nuclear Blast