Bild: Patrick Schulze / 2019 Flash Forward

Ghøstkid mischt auf neuer Flash Forward-Single mit

​Eine Kombo, die sofort neugierig macht. Eigentlich sind die Jungs von Flash Forward irgendwo zwischen Indie und Alternative einzuordnen, am ehesten vergleichbar mit Bands wie The Hunna oder Deaf Havana - nicht ohne Grund gab's letztes Jahr ein Feature mit den Norfolk-Boys. Trotzdem haben sich die vier Musiker aus dem Ruhrpott jetzt Unterstützung der etwas härteren Sorte ins Studio geholt. So wird sich Ex-Eskimo Callboy-Frontmann Sushi alias Ghøstkid auf der neuen Single von Flash Forward die Ehre geben und den Jungs stimmlich unter die Arme greifen. Gemessen am Promo-Artwork, das die Band nun via Facebook teilte, dürfte der Feature-Beitrag sogar gewohnt deftig werden - ob die komplette Single härter gestrickt ist, erfahren wir am 10. Juli, wenn „Lucid Dreaming" das Licht der Welt erblickt.

Mit „Golden Rust" veröffentlichten Flash Forward vor knapp einem Jahr ihr bereits fünftes Studioalbum via Uncle M (Devil May Care, Shoreline). Das bisher persönlichste Werk der vier Ruhrpottler brachte der Band nicht nur internationales Ansehen, sondern sogar eine Tour an der Seite von Enter Shikari ein. Ob „Lucid Dreaming" nun Bestandteil einer neuen Platte sein wird oder als alleinstehende Single in die Geschichte von Flash Forward eingeht, ist aktuell noch nicht bekannt.