Bild: Christian Ripkens / Century Media Records

Century Media nimmt Ghøstkid unter Vertrag

​Doch kein Egotrip: Nachdem sich Sebastian „Sushi" Biesler von Eskimo Callboy getrennt hatte, meldete sich der Ruhrpott-Jung recht fix mit einem neuen Einmannprojekt zurück. Wie das neue Signing mit Century Media Records nun zeigt, hat sich Sushi inzwischen wohl doch gegen die Solonummer entschieden und Ghøstkid zu einer vollwertigen Formation mit vier gleichberechtigten Bandmitgliedern befördert. Bereits in den vergangenen Wochen hatte der Frontmann Stück für Stück bekanntgegeben, wer ihm zukünftig musikalisch unter die Arme greifen würde. Neben seinem schwedischen Buddy Steve Joakim an den Drums sicherte sich Sushi kurzerhand die Dienste der beiden ehemaligen To The Rats And Wolves-Musikanten Danny Güldener (Gitarre) und Stanislaw Czywil (Bass). Zu viert wollen die Jungs nun also richtig durchstarten und via Century Media Records erstes Material veröffentlichen. Zeitgleich zum neuen Plattendeal löschte die Band alle bisherigen Instagram-Posts und ließ stattdessen einen kurzen Teaser zurück, der endlich eine erste Single samt Musikvideo ankündigt. Am Freitag ist es soweit, „Start A Fight"!

Grund zur Freude: Die erste Single ist nicht, wie zunächst gedacht, der Vorgeschmack auf eine kurzweilige EP, sondern auf eine vollwertige Studioplatte mit allem Schnick und Schnack. Das erste Werk soll ebenfalls den Namen „Ghøstkid" tragen und bereits im November 2020 erscheinen. Produziert wurde die Platte indes von Sky van Hoff, der schon mit Bands wie Rammstein oder Emigrate zusammenarbeiten durfte. Produzierende Prominenz also, locker Vorfreude pur!